Ausbildung

Ausbildung zur/m Steuerfachangestellten

Unsere Gesellschaft bildet aus. Und zwar gerne!

Denn es macht uns immer wieder Freude junge Menschen an eine Tätigkeit im „Steuerfach“ heranzuführen und zu beobachten, wie prima sich die Auszubildenden entwickeln. Aktuell sind fünf Kolleginnen und Kollegen in der HTR als Steuerfachangestellte bzw. Steuerberater tätig, die wir in diesem Beruf selber ausgebildet haben. Jedes Jahr bieten wir daher an beiden Standorten Stellen zur Ausbildung zur/m Steuerfachangestellten an.

Wir suchen pfiffige junge Leute, die sich vor Zahlen oder der Arbeit mit Gesetzen nicht Bange machen. Die Ausbildung ist auch in Bezug auf den theoretischen Teil in der Berufsschule nicht ohne, aber auch keine unüberwindbare Hürde. Wir suchen daher generell Auszubildende mit Fachhochschulreife oder Abitur. Erfahrungsgemäß ist es dabei für die Ausbildung eine gute Grundlage, wenn Mathematik und Deutsch zu den Lieblingsfächern in der Schule gehört haben.

Aber: Noten und schulische Vorbildung sind nicht alles. Wir freuen uns über jede Bewerbung, die uns neugierig macht. Vor allem dann, wenn wir spüren, dass Sie nicht nur irgendeinen Ausbildungsplatz suchen. Grundlage ist zunächst eine blitzsaubere schriftliche Bewerbung (siehe hierzu mehr unter „Bewerbungsverfahren“).

Und das Vorstellungsgespräch ist dann Ihre Bühne. Hierfür müssen sich unsere Bewerber nicht kostümieren und dazu nicht in Sakko oder Anzug erscheinen. Kommen Sie ganz normal in einer (nicht unbedingt abgetragenen) Jeans und Hemd oder Bluse. Wenn Sie sich hier als interessierter, (leicht) leidenschaftlicher und aufgeweckter Charakter präsentieren, der auch über das aktuelle politische Tagesgeschehen informiert ist, haben Sie bei uns beste Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Ausbildungsbeginn ist jeweils der 01. August eines Jahres. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. mit Abitur und entsprechenden Leistungen in der Ausbildung) ist die Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich.

Abschließend noch ein paar Hinweise zu den Zukunftsperspektiven als Steuerfachangestellte/r: Ausgebildete Steuerfachangestellte finden immer eine Stelle.

Wobei wir unsere Auszubildenden immer gerne übernehmen (siehe oben). Der Beruf bietet zudem auch ohne Studium höchst interessante Fortbildungsmöglichkeiten. Nach drei Jahren Berufspraxis kann man sich der Prüfung zum Steuerfachwirt stellen. Das Steuerberater-Examen kann man nach sieben Jahren Tätigkeit als Steuerfachangestellter ablegen.

Rückruf erwünscht?

Ich interessiere mich für:

Duales Studium

Zudem bieten die Steuerberater-Kammer Westfalen-Lippe (Büro Attendorn) sowie die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (Büro Altenkirchen) ab 2016 gemeinsam mit weiteren Partnern den dualen, ausbildungsintegrierten Studiengang „BWL und Steuern“ an, der die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten mit einem Bachelor-Studiengang kombiniert.

Weitere Hinweise finden Sie im Flyer des Steuerdienwerks der Steuerberater.

Auch wenn wir diesen Weg mit einem unserer Auszubildenden bisher noch nicht gegangen sind, sind wir hier in dieser Hinsicht offen für alles.

Dualer Studiengang „BWL und Steuern“

Flyer des Studienwerks der Steuerberater NRW